Die 5. Kolonne in Deutschland

Zugriffe: 44395

 

Warnung vor immer neuen False Flag- Seiten der Steuerung zur Verwirrung und Neutralisation der deutschen Generallösung GG 139/146!

 und viele weitere…

 

Diese Seiten verwenden teilweise unsere Inhalte und Wahrheitselemente, verfälschen und verdrehen diese um die Menschen (meistens unter Gedankenkontrolle, im Auftrag/ Interesse der westlichen Dienste) zu täuschen und in die Irre zu führen!

 

Die westlichen Dienste und vielfältigen Strukturen arbeiten mit allen Mitteln der Täuschung um staatenlos.info = Befreiung Deutschlands aufzuhalten.

Es geht um das Billionenschwere Welt-Imperium der Banken und deren militärisch- industriellen Komplexes. (IG Farben II)

Wenn Deutschland aus der BRD Nazi-Kolonie befreit wird, ist der ganze Wahnsinn nur noch eine Episode in der Geschichte.
 

Ausschließlich nur auf der Befreiungsplattform staatenlos.info - der einzigen, realen Opposition in Deutschland - sind Sie 100% garantiert sicher, weil nur hier der Weg zur Befreiung entsprechend der Generallösung korrekt nach gültigen Recht und den Gesetzen eingehalten und befolgt wird.


Nur auf www.staatenlos.info befinden sich die notwendigen Originaldokumente und der in der Praxis bestätigt abgesichert- juristische Weg der Entnazifizierung zur zuständigen alliierten Hohen Hand – Generalstaatsanwaltschaft in Moskau.

Einsatz der Steuerung in Deutschland zum Macherhalt der Faschisten

Das Teile & Herrsche Spiel der 5. Kolonne

 

„Wenn man ein Problem erkannt hat und nichts zu Lösung beiträgt, wird man selbst ein Teil des Problems!"

1.Auftreten der Steuerung:

Regelmäßig platzieren sich buchstäblich *wie aus dem Nichts* immer wieder neue, viel versprechende Organisationen mit großen Showeffekt und viel Geld, welche die vielen unzufriedene Menschen fast magisch anzuziehen und binden. Auch Einzelpersonen treten so immer wieder in Erscheinung.

Eine wesentliche Rolle dabei spielen die Ideologien & Religionen.

Links und rechts ist die stets angewandte Prinzip der 5. Kolonne in Deutschland.

In Wahrheit unterscheiden sich aber die Faschisten und ihre Helfershelfer des rechten und linken Sektors kaum.

Die Verführung wird durch den Umstand begünstigt, daß sehr viele Menschen aus anerzogenen Bequemlichkeitsgründen  und Angst die persönliche Eigenverantwortung scheuen und lieber anderen Personen das Handeln überlassen.
Dazu kommen häufig Gutgläubigkeit und Naivität, vielfach mangelndes (juristisches) Hintergrundwissen und fast immer das fehlende vernetzte Denken. Vornehmlich aus diesen  Gründen geraten die Menschen fast automatisch in die vielfältigen Steuerungsfallen des Systems.

 

2. Angebote:

70 Jahre erfolgreich gesteuerte Protestkultur in Deutschland:

Statt reale Lösungen werden immer Proteste gegen die Auswirkungen des Systems ohne eine realistische Lösung angeboten.

Besonders der rechte Sektor bietet darüber hinaus gerne Geschäftsmodelle an.

Die desinformierten Menschen sind heute leicht zu ködern, weil sie durch geistige Konditionierung über das gesteuerte Bildungssystem und die Gleichschaltungsmedien nicht dialektisch denken können.

Die vielen politisch unzufriedenen, nach einen Ausweg suchenden Menschen-(Opfer) werden mit allen möglichen fantastischen Versprechen und sinnlosen Beschäftigungstherapien hingehalten.

Dazu zählen Proteste aller Art ohne Lösung als Ventil der Unzufriedenheit.

Ausweishandel und Schulungsveranstaltungen der „Reichsbürger“ und Selbstverwaltungsorganisationen.

Dabei werden die Menschen zumeist aus niederen materiellen Beweggründen ausgenutzt und verschlissen.

Wesentliches Erkennungsmerkmal der Steuerung: Die Ursachenerkennung der Schieflagen: die Staatenlosigkeit in der BRD-EU- Nazi- Kolonie  und die sich daraus ergebende gesetzliche Generallösung zur Beseitigung der Schieflagen wird durch die Anführer der Organisationen beflissentlich ausgeblendet, verfälscht, unterdrückt oder sogar bekämpft.

 

3. Sektiererclubs:

Sektiererclubs sind die Splitterorganisationen, wo Menschen in einer Endlosschleife von Philosophien, Ideologien und Religionen ohne reale Lösungen und Handlungen sinnlos hin und her diskutieren. Dazu werden dazu alle möglichen Veranstaltungen angeboten. Man ist dort zumeist wie in einer Sekte lieber unter sich.

 

4. Optische Erkennungsmerkmale:

Ein weiterer Hinweis zur Fremdsteuerung sind okkulte Zeichen, Farben und Symbole der Freimaurerei und Faschisten:

Dazu zählen die „Heilige Geometrie“ und Astronomie: stilisierte Pyramiden (Pharaonenkult), Hackenkreuze/ Triskelen, Totenkopf- Symbole (Skull and Bones) , Sechsecksterne, Hexagon, Kuppel- Kippasymbolik, Freimaurer- Tore, Freimaurer- Säulen Jachin und Boa, Pentagrammsterne, Sonnenkult - Spiralen, Gayasymbolik, Schmetterlinge als Transformationssymbole der NWO usw..

Nacktbilder der franz. Revolution als Freimaurer- Forderung der Neuen Welt Ordnung (Globalisierung)Freiheit: (des Kapitals), Gleichheit: (Gleichschaltung nach Neues Staatsrecht von Adolf Hitler), Brüderlichkeit (gleichgeschaltet in die MWO- Bruderschaft), Nacktheit: Symbol des NWO- Genderismus

Auch die Geheimcode der Nummerologie/ Zahlenmagie zum internen, globalen Informationsaustausch sind sehr beliebt.

 

5. Austausch:

Wird eine Organisation nicht mehr benötigt oder verselbstständigt sie sich, wird sie in der Regel über eine Inszenierung mit fast immer gleichzeitigem Ersatz beseitigt.

Wird eine Einzelperson nicht mehr benötigt oder verselbstständigt sie sich, wird die Person zumeist mit Hilfe einer Inszenierung Mundtod gemacht/ *kalt gestellt*.  Dazu werden diese Personen zumeist öffentlich über die Medien der Faschisten kriminalisiert und gebrandmarkt.

 

6. Ziel und Ergebnis:

Die Endlosschliefe der Beschäftigungstherapie dieser Organisationen schafft regelmäßig Frustration, Resignation und geistige Lähmung der vielen Menschen(opfer).

Damit wird die Zersplitterung der Menschen aufrecht erhalten und die Bildung einer echten Opposition in Deutschland verhindert. Daher kann bis heute fast ungestört das Programm der Neuen Welt Ordnung der Faschisten (Zukunft ohne Menschen) vorangetrieben werden.

Alle politischen Organisationen in Deutschland sind daher nur vom System gewollte Beschäftigungsgesellschaften bis zur Erfüllung des faschistischen  Plans: „Zukunft ohne Menschen!“

 

7. Die Rolle der Geheimdienste:

Eine wesentliche Rolle bei der Fremdsteuerung spielen die westlichen Geheimdienste: der BRD- Inlandsgeheimdienst *Verfassungsschutz*, der Bundesnachrichtendienst (BND), CIA, Mossad, MI5, MI6 usw. über inoffizielle Mitarbeiter (IM) und Verbindungspersonen (V- Leute).
Geld spielt dabei auch eine große Rolle!

 

8. Chance:

Es darf aber nicht pauschalisiert werden:

Viele Betreiber der Organisationen und vor allem die Basis hat gute Absichten.

Die Menschen stehen sich aber fast immer durch fehlendes bzw. mangelhaftes (juristisches) Wissen selbst im Wege, sind daher - ob gewollt oder ungewollt - die Marionetten der Machthaber und deren Gedankenkontrolle (Mind Control).

 

9. Beispiele der Steuerung über den Inlandsgeheimdienst implementierten Steuerung:

Die ganze Welt befindet sich durch Bundesrepublik Deutschland in der tödlichen Gleichschaltungsfalle der faschistischen Verschwörer.

Jeder einzelne BRD- Steuerzahler ist eine tödliche Waffe der Neuen Welt Ordnung gegen sich selbst, seiner Familie und in Folge die ganze Welt.

Daher können aus dem Ernst der Lage heraus von uns leider keine Rücksichten mehr auf eventuell persönliche Befindlichkeiten genommen werden.

Einige Beispiele für gesteuerte Beschäftigungsgesellschaften, Sektiererclubs und geistig unklare Einzelpersonen:

Dazu zählen z. B. ALLE global gesteuert- finanzierten „sozialen“ Netzwerke und (Umwelt) Organisationen, wie Greenpaece, Wikileaks, Acampada, Avaaz, Pual Watson - Sea Shepherd Conservation Society, der BUND, NABU usw..

Dazu zählen natürlich die gleichgeschalteten BRD- Parteien und Gewerkschaften CDU, SPD, FDP, Die Linke, Bündnis 90/ Grüne, Piraten, DBG, IG- Metall, GdP, Verdi usw..

  • http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_politischen_Parteien_in_Deutschland
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Gewerkschaften_in_Deutschland
  • Auf der religiösen Ebene sind es die gesteuerten kirchlichen Institutionen und Glaubensgruppen. Dazu zählen die Katholische Kirche, die evangelische Kirche samt Ableger, Scientology- Kirche, Ivo Saasek mit seiner Organischen Christus-Generation (OCG) und der eingebetteten Anti-Zensur-Koalition (AZK) Zeugen Jehovas usw….
  • In der unteren politischen Ebene sind es die viele kleineren Basisgruppierungen & Organisationen von „links“ bis „rechts“, Umweltschutz, New Age Soft Esoterik und der Freimaurerei: Montagsmahnwachen/ Friedensbewegung - Lars Mährholz und Ken Jepsen, Compact Magazin - Jürgen Elsässer, Deutsche Mitte - Christoph Hörstel, Schachtschneider, die PEGIDA & Ableger und nun aktuell die hochgefahrene   AFD
  • Dazu kommen viele als „alternativ“ auftretende Verlage und Medien wie der Kopp Verlag, Junge Freiheit, Junge Welt, Neues Deutschland usw….
  • Dazu zählen auch die selbsternannten *Reichsbürger*,  *Selbstverwalter*, *Souveräne*, „Verfassungsinitiativen“ u. ä. Ideen der ALLEIN über 100 politischen Splittergruppen in der Bundesrepublik Deutschland:
  • Die Liste ist in Deutschland endlos lang…

Beispiele aus der gesteuerten Illusion der "Reichsbürger",  "Selbstverwalter", „Souveräne“ u. ä. Ideen der weit über 100 politischen Splittergruppen in der Bundesrepublik Deutschland:

  • sich als staatlos- vogelfreier Personalangehöriger in der Bundesrepublik Deutschland *für souverän* erklären
  • mit anderen Menschen Gemeinden, Königreiche, Staaten u. ä. in der BRD  gründen - vergleichbar mit jeden Taubenzüchterverein oder der freiwilligen Feuerwehr in der Nazi- Kolonie
  • Personalausweis abgeben - schafft zusätzlich unnötige Probleme z. B. bei Verträgen
  • Aktion „Gelber schein“ = StAG - Ausweis beim Ausländeramt beantragen. Gemeint ist der BRD- Nazi- Staatsangehörigkeitsausweis mit der „deutschen Staatsangehörigkeit“ von 1934
  • Beim BVA ESTA - Register einen familiären Abstammungsnachweis beantragen. (Ahnenforschung) Danach sich selbst einen STAG- Ausweis basteln, kaufen und teuer apostillieren lassen. Die Apostille beglaubigt nur die Unterschrift, nicht das Dokument selber!
  • grünen Reisepass abholen – der ist zeitlich befristet und gilt in nur einigen, wenigen Ländern
  • wirkungslose Willenserklärungen und Proteste aller Art im System
  • SGB12 Kriegsbesoldung beim Sozialamt beantragen. Das endet gerne in Leistungsstreichung und *amtlich* angeordneter psych. Begutachtung wegen Schizophrenie
  • Lebenderklärung mit eigenen Blut - Das sog. „Ritzen“ kann unter Umständen zur Zwangseinweisung wegen Selbstgefährdung führen…

Fazit: Wer das alles mitmacht ohne NACH-ZU-DENKEN hat schon eine Menge sinnlosen Unsinn getan und viel Geld, mitunter sogar die Existenz verloren.
Wenn das jeder machen würde, dann bleibt selbstverständlich das System der Sklavenkolonie *DEUTSCH* 1934 völlig unbehelligt.

Es geht um Billionen!

Die MACHT des dunklen Imperiums muss ständig abgesichert werden.

Die Dienste-Steuerung sorgt daher für ständigen Desinformationsnachschub und Aufbau immer neuer Organisationen und Aktionen...

 

10. Die Achillesferse der Steuerung:

Die Enttarnung der Staatenlosigkeit der BRD-EU - Nazikolonie ist das Hauptthema, die Achillesferse der Neuen Welt Ordnung:

Darum wird vom System mit aller Macht versucht, das Hauptthema Nazi -Staatenlosigkeit - Tod zu Schweigen, zu verunglimpfen und zu deckeln.

Die auf unterschiedliche Art und Weise perfekt gesteuerten Organisationen, Sektiererclubs und Einzelpersonen sind daher ein wichtiger Bestandteil der  Machtstütze des Faschismus.

§ Verweis: 1945 Kein Frieden - HLKO Artikel 24: Kriegslisten sind erlaubt!

 

Beispiel für die Nazifizierung der Deutschen – die gesteuerte Betrugsaktion „Gelber Schein“ (§ 270 StGB Täuschung im Rechtsverkehr)

 

Über die Hintertür „Rechtstellung als Deutscher“ erhalten die ahnungslosen Opfer die Deutsche Staatangehörigkeit von Adolf Hitler von der BRD- Nazi-Kolonie einfach nur „zurück“ bescheinigt.

1.Schritt:

 

Komplizierter Ablauf eines absichtlich verschleierten Verwaltungsverfahrens

 

Trick: Verzichtserklärung auf die „Deutsche Staatsangehörigkeit“

Die Verzichtserklärung auf die Deustche Staatsangehörigkeit in der BRD führt zur automatischen Rückführung in die Deutsche Statasnagehörigkeit gemäß Arikel 16 Grundgesetz für die BRD, wenn die Person keine andere Staatsangehörigkeit erhält bzw. nachweist.

Die BRD erkennt die rechtmäßige Heimatangehörigkeit der Deutschen in den Bundesländern vor 1933 grundsätzlich NICHT an.

 

Der Kreis ist geschlossen:

Da die BRD aber nicht selbst entnzaifizieren darf kann will, erhält das Opfer die Deutsche Staatsangehörtigkeit einfach nur zurück.

Beweis: Grundgesetz

1. Die Grundrechte (Art. 1 - 19)    

Artikel 16

(1) Die deutsche Staatsangehörigkeit darf nicht entzogen werden. Der Verlust der Staatsangehörigkeit darf nur auf Grund eines Gesetzes und gegen den Willen des Betroffenen nur dann eintreten, wenn der Betroffene dadurch nicht staatenlos wird.

 

Beweis: Endprodukt freiwillige Nazifizierung der Betrugsopfer: „Deutsche Staatsangehörigkeit“  05. 02. 1934 Adolf Hitler

 

Ziel: Freiwillige Nazifizierung der Deutschen als Gegenoperation zur Urkunde 146

Erfassung der getäuschten Opfer im EStA- Register mit Weiterleitung der Daten an den amerikanischen Geheimdeinst NSA weitergeleitet

 

Beispiel Betrugsaktion durch die sog. „Reichsbürgerbewegung“ - rechter Sektor der 5. Kolonne

Gefälschter Staatsangehörigkeitsausweis mit der „Deutschen Staatsangehörigkeit von Adolf Hitler- getarnt mit der RuStAG 22. Juli 1913

 

Beweisquelle: http://gelberschein.info/

Beweis unverfälschte Originalfassung der RuStAG 1913:

Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetz vom 22. Juli 1913.

"Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen etc. verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesrats und des Reichstags, was folgt:

Erster Abschnitt.

Allgemein Vorschriften.

§ 1.  Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat (§§ 3 bis 32) oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit (§§ 3 bis 35) besitzt."

 

Rüdiger Hoffmann

Präsident staatenlos.info e. V. – Kommission 146 Deutschland

 

*SHAEF= Gesetze der Supreme Headquarters Allied Expeditionary Forces
*SMAD - Befehle der Sowjetischen Militär Administration in Deutschland


 

CHARLIE, 9/11 usw. - Wem dient der inszenierte Terror?


 

1. Erzeugung von Terror und Unruhen in Europa zum Zweck:

2. Perfektionierung der Überwachung & Kontrolle der Menschen.

3. Großangelegte offizielle geostrategische militärische Aktion gegen Arabische Welt  zur Vereinnahmung deren Rohstoffe und Ländereien.

4. Vernichtung der noch vorhandenen arabischen Kultur und der Völker durch faschistische Gleichschaltung.

5. Plan der Nazi- Elite: Prison Planet - Zukunft ohne Menschen!

 

CHARLIE HEBDO - Verdacht auf False Flag Operation in Europ?

USA - Staatssekretär a. D. Paul Craig Roberts: CHARLIE False Flag Operation in Frankreich?

 


Das gesteuerte *Phänomen* PEGIDA

 


 

WARNUNG vor gesteuerten PEGIDA – ANTIGIDA Teile & Herrsche Spiel des Regimes!

Hörenswerte Hintergrundinfo zur PEGIDA und deren Hintermänner

Livedoku zum primitiven Regime - gesteuerten PEGIDA MVGIDA ANTIGIGA Spiel des Regimes in Schwerin Mecklenburg 9.März 2015 


staatenlos.info HOGESA REPORT zum PEGIDA - ANTIPEGIDA SPIEL des Regimes 2015!

Zeugenbericht live vor Ort: Wütender Angriff der Dienste - Steuerung auf staatenlos.info auf der PEGIDA Veranstaltung Dresden 25.Januar 2015 - Das Regime versucht mit allen Mitteln die Befreiung Deutschlands zu verhindern....


Dokumentation zum MVGIDA - PEGIDA - ANTIGIDA gesteuertes Links rechts - Teile & Herrsche Spiel in Schwerin Mecklenburg 26. Januar 2015

PEGIDA von Verfassungsschutz und den rechten Sektor gesteuert?

Livedoku MVGIDA PEGIDA - ANTIGIDA ENDGAME & weitere systemgesteuerte Ableger
= Induziertes Irresein der Deutschen in Schwerin  Mecklenburg 3. März 2015

Livedoku zur Steuerung der PEGIDA Dresden 2. März 2015

Steuerung auf der PEGIDA Dresden im Einsatz gegen Dresdener Bürger 2. März 2015 -
Kamerascheue V- Leute? Selbst Redebeiträge der Bürger müssen durch deren Zensur... Aus Protest gegen die V- SCHUTZ Steuerung halten Dresdener Bürger ein weißes Banner hoch!

 

Religionshass als Basis für einen Bürgerkrieg in Deutschland?

Nachdem  die  Organisation oder Vereinigung PEGIDA (*Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes*) in Wahrheit nur eine innerdeutsche *Protestbewegung* ist, kann das Ausland  diese Bewegung und die wahren Motive schwer beurteilen.  Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt PEGIDA offiziell ab. Also sollte jeder (islam-) kritische Bürger dafür sein oder doch etwa doch nicht?!

 

Ein Rückblick auf die Geschichte:

Man kann den damals kulturverbreitenden Islam  (in Spanien) mit dem bezahlt- gesteuerten, radikalen Teil des Islam von heute nicht vergleichen. Vor 3000  Jahren gab es zwar noch einen Kultur Islam, aber die Saat der Gewalt wurde schon damals durch brutal veranlagte Wandervölker (Hunnen, Khasaren, einen Teil der semitischen Völker)  verbreitet. Man sollte besser die Geschichte der wohl brutalsten Semiten jener Zeit, die Assyrer studieren. Der damalige semitische Volksstamm schlachteten massenweise seine Feinde ab. Dazu gehörte damals schon das Kopfabschneiden der Feinde durch die Assyrer und ihrem in Wahrheit satanischen Fürst Sargon. Formen der modernen ISIS gab es also schon vor 3000 Jahren….

Uns ist aber nicht bekannt dass man im islamischen Spanien  Köpfe oder Glieder abhackte,  sondern der Islam errichtete prachtvolle Bauten. Es blühten die Wissenschaft, Kunst und Kultur.

Auch den Organisatoren von PEGIDA und ihren Mitläufern fehlt offenbar jeglicher Durchblick und das historische Wissen zu den Religionen wie dem Islam.  Wie können intelligente und wissende Menschen aber eine schon traditionell völkermordende „römisch christliche Kultur* befürworten? (Progrome, Hexenjagden in Europa, Kolonialisierung der Welt, Vernichtung der Ureinwohner und deren Kulturen ganzer Kontinente etc. pp..)

PEGIDA veröffentlicht im Dezember 2014 ein Grundsatz Positionspapier mit einem 19 Punkte Plan. Offiziell gibt sich PEGIDA als eine Art *rechte spanische Kreuzritter* im *Kampf gegen die Islamisierung Europas* aus.  Unter Punkt (15)  finden wir: *Unser Ziel ist die Erhaltung einer „christlich-jüdisch geprägten Abendlandkultur.*

Auszug: „Gewarnt wurde vor einer „radikal-religiösen Unterwanderung unserer christlich-jüdischen Abendlandkultur“.[2] Auf der Kundgebung am 17. November 2014 sprach sich ein Vertreter des Demonstrationsbündnisses gegen „Asylmissbrauch“, aber für die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen aus.[3]

Es geht also oberflächlich nur darum den inszenierten Hass und den Regionskampf zwischen den Christentum und dem Islam auch in Deutschland und Europa tüchtig anzuheizen. Weiter wird sich von PEGIDA auf einen judäisch geprägten weströmisch- christlichen Glauben berufen.

Ist ein neuer 30 jähriger Religionskrieg dieses Mal zwischen den Islam und den weströmischen Christentum geplant? Die Deutschen dienen wieder mal nur willfährige Marionetten, als Mittel zum Zweck?

 

Das Zinssystem - kein Thema für PEGIDA?

PEGIDA als eine Art *klerikale Ritterschaft* der weströmischen Kirchen?

Last not Least, sämtlich Finanz- und Wirtschaftsexperten werden uns recht geben:  Die schlimmste aller menschlichen Geiseln war und ist das satanische Zins- und Zinseszins System und dessen Knechtschaft.  Ein System das finanzgesetzlich immer automatisch zu Kriegen und globalen Wirtschaftszusammenbrüchen führen muß, um zu funktionieren. Das Zins und Zinseszins System wurde aber Dank des weströmischen Christentums zu eine fast genetische Domäne der römischen Faschisten  und ist im Islam verboten.

PEGIDA befürwortet also indirekt die Geißel der Zinseszins-Knechtschaft.

 

Integrative Gleichschaltung- auch eine Zukunftsplanung der Organisation PEGIDA für Deutschland!?

PEGIDA fordert im Punkt 14 ihrer Grundsätze das die „Pflicht zur Integration“ im Grundgesetz FÜR die BRD verankert werden soll.

Die als *Integration* getarnte ethnische Säuberung der Faschisten durch Auflösung der Völker und Kulturen soll im Grundgesetz fundamentiert werden?

 

Auszug: „Im Dezember 2014 veröffentlichte die PEGIDA dann ein Positionspapier mit 19 Punkten.[4] Darin wird u.a. gefordert, eine „Pflicht zur Integration ins Grundgesetz“ aufzunehmen. Kriegsflüchtlinge und Verfolgte sollen dezentral untergebracht werden und nicht in „menschenunwürdigen Heimen“, sie wollen eine bessere Betreuung Asylsuchender durch Sozialarbeiter, sie treten dafür ein, dass Asylanträge schneller bearbeitet werden, damit „die Integration früher beginnen kann“. … Man sei für den Widerstand gegen eine „frauenfeindliche, gewaltbetonte politische Ideologie“, aber nicht gegen hier lebende, sich integrierende Muslime. PEGIDA bezieht Position gegen den Personalabbau bei der Polizei und für die Erhaltung einer „christlich-jüdisch geprägten Abendlandkultur“.[6]

 

Eines der vielen Beispiele aus der Völkergeschichte:

Die erste und scheinbar letzte Verfassung der Indogermanen hatten die Hetither in Anatolien.  Sie verankerten darin auch die *Integration* als Grundrecht. Unglaublich, im tiefsten Anatolien der heutigen Türkei konnte man vor tausenden von Jahren eine in der Menschheitsgeschichte einmalige Verfassung in Gesetze umsetzen.

Aber auch den so liberalen Hetithern wurde die vor tauenden Jahren bereits  inszenierte „Integration“ letztendlich zum Verhängnis. Sie wurden ausgelöscht.

Die Ägypter konnten sich dagegen von ihrem Joch als Sklaven befreien. Deren  Stamm gibt es noch heute. (Auch durch DNA  Analysen im Ramses Pharao nachweisbar.). Die indogermanisch anatolischen Hethiter als die Begründer der sog. *Eisenzeit* wurden mit andere Völkern „integriert“ und verschwanden wie viele andere Völker ähnlichen Schicksals ethnisch auch als Kultur spurlos in Zeit und Raum….

 

Die eifrig propagierte *Migration* und *Integration* ist ebenfalls nur eine Aktion der Gleichschaltung der Faschisten zur Auflösung der Völker und deren Kulturen.

 

Heimat ist und bleibt nun mal DAS PARADIES für jeden  Menschen!

 

Warum verschweigt PEGIDA die deutsche Generallösung zur Befreiung?

Natürlich schweigt die längst INFORMIERTE Organisation PEGIDA vorsätzlich zur DEUTSCHEN Generallösung Artikel 139 – Artikel 146 Grundgesetz FÜR die Bundesrepublik Deutschland zur Befreiung Deutschland / Europas aus der Kolonie und zur Wiederherstellung des Welt-Friedens durch den Abschluß der Friedensverträge mit über 54 kriegsbeteiligten Nationen. Das *WARUM* dürfte sich schon aus den vorherigen Ausführungen von selbst beantworten….

 

V- Leute der gesteuerten NPD und neonazistischen Kameradschaften auf neuem Wirkungsfeld?

Abschließend wird hingewiesen das auffällig viele reaktivierte NPD – V Personen bei der PEGIDA auftreten. Geht es immer wieder darum den friedlichen Bürgerprotest der Montagsdemonatrationen und Mahnwachen in Deutschland immer wieder politisch- ideologisch *Links- Rechts* zu polarisieren und letztlich dadurch zu verhindern?

Wird wieder nur eine neue Organisation *PEGIDA* in das deutsch europäische Kampffeld geschickt, nachdem sich Ken Jepsen (*29. September 1966 als Moustafa Kashefi)  und Lars Mährholz an der einzig realen Opposition in Deutschland stataenlos.info NOD- Germania die Zähne ausgebissen hatten??!

 

Jeder sollte es sich heute genau überlegen den ständig aktualisierten gesteuerten Protestbewegungskarussell in der Bundesrepublik Deutschland blind nachzulaufen ohne zu hinterfragen:
WER ist WER und vor allem WO ist die Generallösung zur Befreiung Deutschland und Europas aus der Kolonie- Wiederherstellung des Welt-Friedens: GG 139- GG 146?


PEGIDA: Der willkommene Zoff um den Islam

Dazu ein lesenswerter Beitrag von Gerhard Wisnewski:

Gerhard Wisnewski 16.12.2014

Na bitte: Die Deutschen können doch noch auf die Straße gehen! Kurz vor Weihnachten heizen Bewegungen wie PEGIDA (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) der Politik ordentlich ein – meint man. In Wirklichkeit ist der Zoff auf unseren Straßen politisch höchst erwünscht. Denn so wird der einst von einem amerikanischen Politikprofessor prophezeite »Kampf der Kulturen« vorangetrieben. Das ist aber noch nicht alles. Denn in Wirklichkeit sind PEGIDA – und wie sie alle heißen – noch nützlicher, als die Polizei erlaubt...

Anfang der 90er Jahre: Das waren noch Zeiten! Der Kalte Krieg war vorbei, Deutschland wiedervereinigt, und der US-Politikwissenschaftler Francis Fukuyama veröffentlichte sein Buch Das Ende der Geschichte. Nach dem Motto: Alles wird gut. Die bösen Imperien waren verfallen, die Sowjetunion aufgelöst, totalitäre Regime hatten keine Chance mehr, die Geschichte öffnete sich für eine friedliche Koexistenz in einer friedlichen Welt.

Die Frage war nur: War Fukuyama nur naiv und dumm? Oder ein hoffnungsloser Schwärmer und Optimist? Glaubte er wirklich, der Mensch habe aufgehört, ein Raubtier zu sein? Speziell der imperialistische Mensch? Eben nicht. Sondern durch den Zusammenbruch der Sowjetunion und die Auflösung des Warschauer Paktes bekamen einige erst so richtig Appetit – nämlich auf den Rest der Welt, der unter anderem aus dem großen muslimischen Kulturkreis bestand. Also gab es zwei Fragen:

  1. Wie konnte man den für die Rüstungsindustrie und das Weltmachtstreben äußerst nützlichen Kalten Krieg durch etwas Neues ersetzen?
  2. Und wie konnte man endlich den islamischen Kulturkreis aufrollen?

 

Wie Samuel H. den »Kampf der Kulturen« erfand

Ganz einfach: durch einen neuen endlosen Konflikt, und zwar durch den »Kampf« oder »Krieg der Kulturen«. Also suchten die bellizistischen US-Eliten einen »Egghead« aus ihrer Mitte, der das Ganze wissenschaftlich verbrämt begründen und die Idee vom »Kampf der Kulturen« rechtzeitig unters Volk bringen sollte – ein paar Jahre vor den angeblich islamistischen Attentaten des 11. September 2001.

1993 erfand der Harvard-Professor Samuel Huntington den »Clash of Civilisations«, den Kampf der Kulturen, zunächst als Artikel in der Zeitschrift Foreign Affairs des Council von Foreign Relations, dann, 1996, auch als Buch. »Die Rivalität der Supermächte wird ersetzt durch den Kampf der Kulturen«, schrieb er da: »Die Bruchlinien zwischen den Kulturen werden die Fronten der Zukunft sein.« Und die beiden Kulturen, um die es ihm hauptsächlich ging, waren der Islam und der Westen. Dabei war das nicht etwa eine Prophezeiung, sondern ein Programm.

 

Vorwärts ins Mittelalter

Das alles geschah Anfang und Mitte der 90er Jahre, also zu einer Zeit, als sich die Religionsgemeinschaften im Westen gegenseitig weitgehend gleichgültig waren und kaum Ressentiments zeigten. Man ignorierte sich freundlich, ließ sich gegenseitig in Ruhe und mischte sich nicht ein. Ob irgendjemand ein Kopftuch trug oder nicht, interessierte keinen. Die Idee eines »Religionskrieges« erschien am Ende des technisch fortschrittlichen 20. Jahrhunderts als anachronistisch und mittelalterlich. Die heute künstlich aufgeplusterten Konflikte waren im Wesentlichen unbekannt.

Das Ganze war also empirisch aus der Luft gegriffen und las sich wie die reinste Science-Fiction. Dennoch schrieben die internationalen Medien Huntingtons Propaganda-Machwerk hoch und sorgten für aufgeregte Diskussionen, denn schließlich sollte die Öffentlichkeit schon mal auf das vorbereitet werden, was am 11.9.2001 kommen sollte. Damit auch jeder gleich verstehen würde, was man in Gestalt dieser Attentate vor sich hatte, nämlich den »Kampf der Kulturen«.

Kurz: Es ging um eine globale psychologische Kampagne zur Vorbereitung der Attentate des 11.9.2001 und des nachfolgenden »Religions-« oder »Kulturkonflikts«. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Huntingtons Freunde sollten ihren Krieg bekommen, der windige Harvard-Professor würde mit seinem global gehypten Buch ganz groß herauskommen und wegen seiner vermeintlichen Hellsichtigkeit einst als genialer Geist und Wissenschaftler dastehen – wo er doch nur den Aufträgen beziehungsweise »Anregungen« der politischen Eliten gefolgt war (ob er damals konkret wusste, wohin die Reise gehen sollte, ist freilich unklar). Die Attentate des 11.9.2001 passten dann wie die berühmte Faust aufs Auge – beziehungsweise wie ein Zahnrädchen zum anderen –, und schon waren wir mitten drin im »Kampf der Kulturen«.

 

Von Kopftüchern und des Kaisers Bart

Heute, 13 Jahre nach den Anschlägen des 11.9. und über 20 Jahre nach Huntingons Foreign Affairs-Artikeln, ist das Unternehmen schon weit fortgeschritten. Vermeintliche Muslime begehen ein Bombenattentat nach dem anderen, enthaupten angeblich Journalisten und drängen so den Islam weltweit als »Terror-Religion« in die Ecke. In den Talkshows liefern sich Muslime und »Westler« bizarre Diskussionen um Kopftücher und Ganzkörperschleier – oder wenn‘s sein muss, auch um des Kaisers Bart. Auf den Straßen kocht der Volkszorn endlich hoch und formiert sich eine scheinbar spontane Bürgerbewegung gegen die überbordende Flüchtlingswelle. Nur sollte man sich da nicht täuschen und sich Namen wie »PEGIDA« (»Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes«) einmal genauer ansehen. Vor lauter Eifer vergessen die Organisatoren, zumindest aber die mitlaufenden Bürger, dass hier Wut gegen Muslime geschürt wird, obwohl sie nur einen Teil der Flüchtlinge ausmachen. Mit anderen Worten wird die bunt zusammengewürfelte Flüchtlingswelle genutzt, um die Wut auf den Islam zu bündeln – ganz im Sinne der Erfinder.

Zweitens wird im Kampf gegen den Islam beziehungsweise die (muslimischen) Flüchtlinge etwas herausgebildet, was die Deutschen eigentlich auch nicht haben wollten – nämlich eine europäische Identität. Mit anderen Worten sind die plötzlichen Demonstrationen »patriotischer Europäer« gegen »die Islamisierung« nichts weiter als eine weitere psychologische Operation, der wir auf den Leim gehen sollen. Denn ein Patriot ist nun mal ein »Vaterlandsliebender«, und das Vaterland soll in diesem Fall Europa sein.

Und genau deshalb berichten die etablierten Hetzmedien auch so moderat über diese Bewegung. Bei Günther Jauch in der ARD wurde am 14. Dezember 2014 ganz nebenbei festgestellt, dass bei den Demonstrationen die NPD vorweg marschiere – normalerweise ein Grund, eine Versammlung als rechtsradikal zu verurteilen und in Grund und Boden zu verdammen. Nicht so bei PEGIDA.

Es ist eben das alte Spiel vom Hasen und dem Igel: Solange das Volk nicht auf derselben strategischen Ebene spielt, bestimmen nicht die Bürger, sondern die totalitären globalen Eliten die Agenda und sind immer auf der Gewinnerseite – selbst wenn das Volk glaubt, gegen irgendetwas zu protestieren.

Quellverweis: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/pegida-der-erwuenschte-zoff-um-den-islam.html

Die Beispielliste der Steuerung ist in Deutschland endlos…

 

 

Pegida und Anti-Pegida – eine Inszenierung?

Foto von Katrin McClean

Über nichts wird hier in diesen Tagen so heiß gestritten wie über Pegida. Nun scheint die Lösung da zu sein. Mit Anti-Pegida kommt der zivile Widerstand gegen die zur Schau getragene Fremdenfeindlichkeit. Die „Zeit“ frohlockt bereits, der Widerstandsmuskel der Deutschen sei wieder erstarkt.

Moment mal! „Die Zeit“? Das waren doch die, die neulich noch die Teilnehmer des „Friedenswinters“ als rechte Spinner und Verschwörungstheoretiker bezeichnet haben.

Das hat mich stutzig gemacht.

Ein näherer Blick auf die Anti-Pegida-Bewegung ergibt die nächste Überraschung. Anti-Pegida ist gar nicht deutsch. Zumindest werden gleich zwei entsprechende Online-Kampagnen in den USA organisiert. Von Avaaz und Change.org. mit Sitz in New York. (lt. Impressum)

Man mag denken: Die machen wenigstens gute Arbeit. Gestern Abend in Deutschland waren immerhin an die 80.000 Leute gegen Rassismus auf der Straße. Das ist doch mal was anderes als die lächerlichen 8.000 zum Friedenswinter. Jetzt geht es richtig los. Jetzt erreichen wir was.

Ich glaube, das ist ein schwerwiegender Irrtum.

Aber zunächst. Wer sind Avaaz und Change.org überhaupt? Die Gründer von Avaaz (dt. Stimme) sind eine Reihe von US-Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs). Avaaz wird von Ölkonzernen wie Chevron und Shell beraten und von einem Mix aus US-Stiftungen, Milliardären und westlichen Regierungen finanziert. Die internationale Krisengruppe mit Hauptquartier in Washington DC unterhält 17 Stützpunkte im Ausland und arbeitet mit „Analysten“ in 50 verschiedenen krisengeplagten Ländern. Change.org ist etwas kleiner, arbeitet aber nach demselben Muster.

Beide Organisationen mobilisieren weltweit Menschen zu Bürgerprotesten auf fast allen Ebenen des gesellschaftlichen Lebens. Viele von euch bekommen vermutlich permanent Mails dieser Organisationen und werden aufgefordert, sich für alles Mögliche einzusetzen.

Nun also rufen Change.org und Avaaz zum Kampf gegen Pegida auf. Und der Erfolg der amerikanischen Kampagnen-Manager scheint überwältigend. Zumindest werden beide Kampagnen nicht unwesentlich dazu beigetragen haben, dass sich Montag-Abend die Straßen mit Anti-Pegida-Demonstranten füllten.

Auch ich bin sehr daran interessiert, dass es in diesem Land keine Fremdenfeindlichkeit gibt.

Aber schaffen Demonstrationen gegen Fremdenhass den Fremdenhass wirklich aus der Welt?

Da stelle ich mir so einige Fragen:

Warum werden auf der Kampagnen-Seite, die für ein tolerantes Europa eintreten will, Hass-Botschaften veröffentlicht?

Hier zwei Zitate:

“Weg mit der braunen Schmiere von unseren Strassen!”

“Ich unterschreibe, weil ich nicht zu den “Blödbürgern” gehören will, die wie dumme Schafe hinter gefährlichen Rassisten her rennen!”

  • Warum sind Pegida und nun Anti-Pegida genau in jener Zeit hochgekommen, als sich in Deutschland ein systemkritischer Friedenswinter formierte und selbst heftige Diffamierungskampagnen einige Tausend mutige Menschen nicht von der Teilnahme abhalten konnten?
  • Warum wird Pegida von den Medien so dermaßen hochgeputscht und seit Tagen zum Thema Nummer eins gemacht?
  • Warum üben weder Pegida noch Anti-Pegida deutliche Systemkritik?
  • Was soll es eigentlich bringen, wenn Bürger gegen Bürger protestieren?
  • Warum werden Bürgerproteste in Deutschland von amerikanischen NGO’s gepuscht?
  • Warum bezahlt (auch) unsere Regierung Organisationen wie Avaaz und Change.org?

Ich will hier Folgendes zur Diskussion stellen:

Spätestens mit den Mahnwachen und dem Friedenswinter war klar, dass es ein politisches Protestpotential gibt, das sich gegen die Regierung richtet.

Mit Pegida hat sich eine Angriffsfläche entwickelt, die jeden Friedensbewegten davon ablenken kann, sich weiter mit der Kriegspolitik der Regierung zu beschäftigen. Denn natürlich will niemand von uns eine fremdenfeindliche Bewegung im Land. Mit Anti-Pegida bekommt dieses politische Engagement nun ein Betätigungsfeld. Aber was ist mit der politischen Wirksamkeit?

Ich glaube nicht daran, dass Anti-Pegida geeignet ist, um die Wutbürger in Dresden von ihrer ausländerfeindlichen Haltung abzubringen. Die ist durch jahrelange islamfeindliche Medienkampagnen doch erst bestärkt worden. Schleichend wurde der Sündenbock für die sozial Benachteiligten geschaffen.

Und nun kommt die Anti-Pegida und stellt sich den Rassisten mit dem moralischen Zeigefinger in den Weg, und scheut sich selbst nicht vor Diffamierung („Idioten!“) und Hass-Botschaften. Was erreicht man damit? Ich vermute mal: Noch größere Demonstrationen und Eskalationen im Osten.

Selbst wenn sich die Sache wieder legen sollte, und die Pegidas sich zurückziehen, der Keil zwischen den Bevölkerungsschichten, vor allem zwischen Ost und West ist wieder ein Stückchen tiefer getrieben, Unverständnis und Hass größer als zuvor.

Mit solchen Kampagnen haben Avvaz und Change.org. schon einige Erfahrungen gesammelt. Avaaz hat seinen Namen nicht umsonst aus dem arabischen Sprachraum. Denn in diesen Ländern ist die Organisation auch aktiv und hat unter anderem zur Solidarität (!) mit islamistischen Terrorgruppen in Syrien aufgerufen.

Ich glaube nicht, dass Avaaz und Change.org lediglich Plattformen zur Unterschriftensammlung sind. Sie sind auch nicht nur ein riesiger weltweiter Datensammelkorb für politisch Aktive. In diesen Organisationen arbeiten hoch ausgebildete Spezialisten mit langjährigen internationalen Erfahrungen im Bereich der politischen Manipulation, wie man bei Steven Black und selbst bei Wikipedia nachlesen kann. Ebenso bestehen nachweisliche Verbindungen zu Regierungsmitgliedern in Washington. Und wenn man sich die Geldgeber anschaut, liegt doch sehr nahe, dass zum Netzwerk von Avaaz und Change.org noch so einige andere offen oder geheim politisch wirksame Organisationen gehören dürften.

Und warum sollten westliche Regierungen eigentlich Leute bezahlen, die politische Kampagnen organisieren? Mein Verdacht ist: Unsere Regierung bezahlt diese Leute dafür, politisch wirkungslose Arbeit zu leisten. Sie sorgen dafür, dass die Regierung nicht vom Volk belästigt wird. Am besten ist, das Volk bekriegt sich untereinander.

Solange es den politischen Aktivisten um Pegida und Anti-Pegida geht, kann man von Medien und Volk unbeachtet Kriege führen, Sozialleistungen weiter kürzen, TTIP durchziehen und amerikanische Verhältnisse mit entsprechend freiem Waffenhandel einführen. Die Fronten für einen Bürgerkrieg werden auch schon gebildet.

Wer für Frieden kämpfen will, darf sich nicht dafür benutzen lassen, an diesem Prozess der Frontenbildung mitzuarbeiten. Das ist meine Auffassung.

Quelle: http://www.mahnwache-hamburg.de/2015/01/09/pegida-und-anti-pegida-eine-inszenierung/

 

WER kein entwicklungsresistenter menschlicher DINOSAURIER sein möchte:

Es gibt nur ein klares Ziel und nur ein realer Weg: www.staatenlos.info

Es ist ganz simpel und logisch: In der BRD Nazikolonie bekommen sie niemals ihre Heimat zurück und jeder von Ihnen wird existenziell garantiert vernichtet, wenn wir es nicht gemeinsam schaffen.

 

Solidarisierung zur Befreiung Deutschland/ Europas vom Faschismus:

  1. das letztendlich einfache deutsch europäische Kernthema: staatenlos in der BRD EU Nazikolonie und die gesetzliche Generallösung zur Rückkehr in die Heimat und den Welt-Frieden Artikel 139 – Artikel146 Grundgesetz FÜR die Bundesrepublik Deutschland erfassen und verstehen
  2. Heimatrehabilitation/ Entnazifizierung an die zuständige Hohe Hand nach Moskau
  3. Gegenseitige E Mail- Vernetzung (Kontaktformular auf staatenlos.info nutzen) und zielgerichtete Weiterverbreitung des Themas auf allen Ebenen (Weitergabe staatenlos.info - Flyer, Internet, Facebook, Twitter, Presse/ Medien, Veranstaltungen etc. pp.)
  4. Teilnahme an den staatenlos.info Veranstaltungen in Berlin
  5. (regelmäßige) finanzielle Unterstützung der staatenlos.info / NOD- Befreiungsbewegung

 

e-max.it: your social media marketing partner
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Einzelheiten…